Kirchenmusik in der Ev. Kirchengemeinde Menden - Archiv

Archiv 2015 | Archiv 2014 | Archiv 2013 | Archiv 2012 | Archiv 2011 | Archiv 2010 | Archiv 2009 |


Sonntag, 15. November 2009 um 18:00 Uhr Heilig-Geist-Kirche Menden

Liedoratorium Dietrich Bonhoeffer

Evangelische Kantorei Menden Ltg. Helmut Brandt
Wir laden Sie herzlich ein, sich das Liedoratorium Dietrich Bonhoeffer anzuhören.

Von guten Mächten wunderbar geborgen

Dietrich Bonhoeffer - Zeuge des Glaubens -
Konzert der Evangelischen Kantorei Menden

Das Lied-Oratorium „Dietrich Bonhoeffer“ von Matthias Nagel wird am Sonntag,
den 15. November 2009 in der Mendener Heilig-Geist-Kirche aufgeführt.
 
Dietrich Bonhoeffers Name steht für Widerstand, für den mutigen Kampf gegen den Nationalsozialismus, für ein bedingungsloses Bekenntnis zum christlichen Glauben.
Da in diesem Jahr ein Gedenkjahr für Liedoratorium Dietrich Bonhoeffer
Veranstaltungsplakat
(Zum Vergrößern anklicken)
die „Barmer Erklärung“ begangen wird, die vor 75 Jahren unterzeichnet wurde, richtet sich unweigerlich noch einmal der Blick auf Dietrich Bonhoeffer, dessen Name in einem Zug mit der Bekennenden Kirche und der Barmer theologischen Erklärung genannt wird. Mit der Barmer Erklärung grenzte sich die bekennende Kirche vom Nationalsozialismus und von den „Deutschen Christen“ ab. Bonhoeffer war einer der wichtigsten Mitarbeiter in der Bekennenden Kirche, leistete in einzigartiger Weise Widerstand gegen das Hitler-Regime und wurde noch in den letzten Kriegstagen im Konzentrationslager Flossenbürg ermordet.
 
Matthias Nagels Werk als „Liedoratorium“ zu bezeichnen, ist fast zu bescheiden. Das Werk ist abendfüllend, es setzt sich intensiv musikalisch mit dem Leben Bonhoeffers auseinander und verwendet dabei vielfältige musikalische Stilrichtungen. Kirchenmusikdirektor Matthias Nagel vertonte dabei die Texte des Düsseldorfer Theologen Dieter Stork. Nagel arbeitete nicht allein mit den üblichen Elementen der Kirchenmusik, sondern legte eine breite musikalische Konzeption an. So ist ein Oratorium entstanden, das in seinem musikalischen Ausdruck einen Bogen Bonhoeffervon der überlieferten Gregorianik bis hin zum Protestsong reicht und Bonhoeffer in seinem Denken und Fühlen in so noch nicht erlebter Intensität für unsere Zeit neu zum Klingen bringt: diesen Dietrich Bonhoeffer, diesen Menschen zwischen Lebensfreude und Todes-Ahnung und Todes-Bereitschaft, diesen Christen in der Zerrissenheit von Hoffnung und Zweifel, Furcht und Vertrauen, und diesen Theologen im Widerstand, mit seinem der Welt zugewandten Glauben - überraschend fruchtbar gemacht für unsere Zeit. Alle Lebensstationen des Menschen und Theologen Bonhoeffers werden bewegend nahe gebracht.
 
Eingebaut ist auch der Choral, den man unverwechselbar mit Bonhoeffer verbindet und dessen Text er wenige Tage vor seinem Tod in Flossenbürg verfasst hat: "Von guten Mächten wunderbar geborgen".
 
Es empfiehlt sich, am Freitag vor dem Konzert, also am 13. November 2009 den Einführungsvortrag des Hagener Pfarrers Dr. Thorsten Jacobi im Bodelschwing-Haus über Dietrich Bonhoeffer zu besuchen. Der Vortrag beginnt um 19:00 Uhr, der Eintritt ist frei.
 
Das Konzert in der Heilig-Geist-Kirche am 15. November beginnt um 18:00 Uhr. Es singt die Evangelische Kantorei Menden, begleitet vom Mendener Kantatenorchester unter der Leitung von Kantor Helmut Brandt. Als Rezitator wirkt der Mendener Klaus Ullrich mit, Solistinnen sind Magdalene Brandt und Meike Buchbinder.
 
Karten für das Konzert sind im Gemeindebüro und an der Abendkasse erhältlich. Im Vorverkauf (Telefon 02373 - 915 441) sind sie günstiger zu haben.
Für Menschen, die am 15. November das Konzert nicht besuchen können, wird es am Samstag darauf am 21. November 2009 in der Ebbergkirche Hemer wiederholt.


Archiv 2015 | Archiv 2014 | Archiv 2013 | Archiv 2012 | Archiv 2011 | Archiv 2010 | Archiv 2009 |


nach oben