Kirchenmusik in der Ev. Kirchengemeinde Menden - Archiv

Archiv 2015 | Archiv 2014 | Archiv 2013 | Archiv 2012 | Archiv 2011 | Archiv 2010 | Archiv 2009 |


Sommertöne

Ein Liederabend von Schubert bis Wagner am 12. und 13. September im Bodelschwinghhaus


Annalena Hösel

Meike Buchbinder
Wer zum Abschluss des Tages gerne einem kurzweiligen Live-Konzert lauschen möchte, ist hier genau richtig. In einem etwa einstündigen Programm bieten zwei talentierte Nachwuchsmusikerinnen aus Menden ein abwechslungsreiches Repertoire, in dem sowohl Klassiker, als auch einige eher unbekannte, jedoch nicht minder großartige Komponisten und Werke ihren Platz gefunden haben.

Interpretiert werden die Stücke von Annalena Hösel (Flügel) und Meike Buchbinder (Gesang). Beide sind gebürtige Mendenerinnen, hatten schon früher gemeinsame Auftritte und studieren mittlerweile seit drei Jahren Musik.

Annalena Hösel studierte zunächst an der Felix Mendelssohn-Bartholdy Musikhochschule in Leipzig, ist aber seit einem Jahr im Hamburg beheimatet und wird dort in einem Jahr ihren Bachelor of Music mit Hauptfach Dirigat machen.

Meike Buchbinder hat es ebenfalls in den Norden verschlagen, sie wird nächstes Jahr an der Musikhochschule Lübeck ihren Bachelor of Music mit Hauptfach Gesang machen.

Die Stiftung Kirchenmusik der Evangelischen Kirchengemeinde Menden freut sich, dass ihre musikalische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in den "Sommertönen" Früchte trägt und die Musikerinnen mit ihrem Konzertprogramm in ihre Heimatgemeinde zurückkehren.

Das Sommertöne-Konzert findet zwei Mal statt: am Samstag, 12. September um 19:30 Uhr und am Sonntag, 13. September um 17 Uhr im Bodelschwinghhaus, Bodelschwinghstraße 4. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.


Orgelvesper am Samstag in Menden

Am kommenden Samstagabend, 8. August, wird um 19 Uhr zu einer Orgelvesper in das Paul-Gerhardt-Haus (Glockenblumenweg) eingeladen.

Kantor Helmut Brandt spielt Orgelmusik von Johann Sebastian Bach, Theodore Dubois und Dietrich Buxtehude. In der Orgelvesper ist die Singende Gemeinde und Pfr. Bernd Lorsbach beteiligt.

Damit wird die Orgel des Paul-Gerhardt-Hauses nach Abschluß ihrer klanglichen Umgestaltung zum ersten mal auch außerhalb der normalen Gottesdienste der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die Ott-Orgel aus den 60-ger-Jahren bekam durch eine neue Windversorgung und einige neue Register ein größeres Klangvolumen und ein wirkungsvolles Grundstimmenensemble.

Die Arbeiten wurden von der Orgelbaufirma Schiegnitz aus Grünstadt ausgeführt (www.voceumana.de). Eine Beschreibung der Orgel findet man unter: www.kirche-in-menden.de/Gemeindebrief/06_2015/Gemeindebrief-06-08-2015.pdf

Im Anschluß an die Orgelvesper gibt es Häppchen und Erfrischungen.


konzertFestliches Kantatenkonzert

Evangelische Kantorei und Kammerorchester Menden musizieren Kantaten von Joh. Seb. Bach und Dietrich Buxtehude

Ein festliches Barockkonzert mit Kirchenkantaten von Joh. Seb. Bach und Dietrich Buxtehude erklingt am Sonntag 14. Juni in der Heilig-Geist-Kirche Menden. Mit Solisten, und begleitet vom Kammerorchester Menden, singt die Kantorei unter der Leitung von Helmut Brandt die Bach-Kantaten "Was Gott tut, das ist wohlgetan" (BWV 100) und "Lobe den Herren" (BWV 137), ferner die Buxtehude-Kantate "Alles, was ihr tut". Das Programm wird ergänzt durch die Triosonate c-moll für Flöte, Violine und Basso continuo von Joh. Seb. Bach.

Bach komponierte diese festlichen Choralkantaten in seiner Leipziger Zeit zwischen 1725 und 1735. Die Eingangs- und Schlusschöre umrahmen mit Streichern, Pauken und Bläsern die solistisch kunstvoll gestalteten Arien über die Liedstrophen.

Dietrich Buxtehude war einer der großen Barockkomponisten Dänemarks und Norddeutschlands. Als Organist der Lübecker Marienkirche übte er auf Bach einen großen Einfluss aus. Buxtehude war bekannt für seine Lübecker Abendmusiken, in denen seine Kantaten musiziert wurden.

Das Orchester ist mit Streichern, Trompeten und Pauken, Corni da caccia, Oboen und Querflöte besetzt. Die Solisten sind Cordula Goller-Kickermann (Sopran), Dagmar Linde (Alt), Thomas Iwe (Tenor) und Hanno Kreft (Baß).

Die – für dieses große Aufgebot von Solisten und Orchestermusikern – preiswerten Karten gibt es zu 18,- € an der Abendkasse, sowie zu 15,- € im Vorverkauf (Buchhandlung Daub, Gemeindebüro und Kantoreimitglieder). Ermäßigte Karten gibt es zu 10,- €, Familienkarten zu 32,- €.

Das Konzert beginnt um 18 Uhr. Weitere Informationen unter 02373 / 915 444.


con_spBenefizkonzert zum Stiftungsfest:
Akkordeon-Ensemble "Con Sprituoso"

Ein virtuoses Programm zum Fest der Stiftung Kirchenmusik Sonntag, 1. Februar um 17 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche

Das Ensemble "Con Sprituoso" besteht aus fünf jungen Spielern
die ein anspruchsvollen Repertoires erarbeitet haben, welches
sich aus Originalmusik und Bearbeitungen zusammensetzt.
Das Spektrum reicht von barocker und klassischer Musik bis zu zeitgenössischen Kompositionen. Viele der Titel werden dabei eigens von Ensemblemitgliedern arrangiert.


Infos zum Ensemble gibt es unter www.consprituoso.de


Das Konzert

1. Teil: M. Mussorgsky - Bilder einer Ausstellung vom Ensemble "Con Sprituoso" vollständig arrangiert (Uraufführung)

2. Teil: "Invierno Porteno" von Astor Piazzolla, "Simple Symphony" von Benjamin Britten, "Duetto buffo di due gatti" von Gioachino Rossini und vieles mehr

Das Stiftungsfest
Im Anschluss an das Konzert finden im Bodelschwinghhaus die Stifterversammlung mit Informationen zur Arbeit der Stiftung und das Stiftungsfest Kirchenmusik statt. Nach leckeren Speisen vom Büffet, das von der Evangelischen Kantorei zusammengestellt wird, spielen wir zugunsten der Stiftung Kirchenmusik "Wer erkennt die Melodie".
Raten Sie mit und tun dabei etwas für die gute Sache der Kirchenmusik!


Archiv 2015 | Archiv 2014 | Archiv 2013 | Archiv 2012 | Archiv 2011 | Archiv 2010 | Archiv 2009 |