Evangelische Kirchengemeinde Menden - Willkommen

Willkommen | Aktuelles | Gottesdienste | Wochenveranstaltungen |


Willkommen

Wir begrüssen Sie herzlich auf der Internet-Seite der Evangelischen Kirchengemeinde in Menden und freuen uns, dass Sie sich für unsere Angebote und Veranstaltungen interessieren.

Wir informieren Sie gern über Aktuelles aus unserer Gemeinde, die aktuellen Gottesdiensttermine, die Veranstaltungen unserer Gemeinde im aktuellen Wochenplan sowie Informationen zur Kirchenmusik und über die vielfältigen Angebote der Evangelischen Kirchengemeinde in Menden.

Ob Sie ein vertrauliches Gespräch wünschen oder weitere Informationen suchen - informieren Sie sich hier oder nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Gerne beantworten wir Ihre Fragen auch per E-Mail info@kirche-in-menden.de oder per Post (Gemeindebüro Bodelschwingh-Haus, Bodelschwingh-Straße 4, 58706 Menden).


Aktuelles aus unserer Gemeinde

Abschied vom Ludwig-Steil-Haus wird vorbereitet
Osterfreizeit 2020 für Mädchen und Jungen im Alter von 8 bis 12 Jahren


Wort zum Sonntag


Mario Huhn, Pfarrer der
Evangelischen Kirchengemeinde Menden

Wort zum Sonntag

Möchtest du diese Rose annehmen?“ Diese Frage stellt in der neuen Staffel von „Der Bachelor“ Sebastian Preuss. Der 29-Jährige Junggeselle aus München sucht in der RTL-Show seine große Liebe. Woche für Woche darf er die Ladys in Einzel- oder Gruppendates vor traumhaftschönen Kulissen näher kennenlernen. Wer am Ende der Sendung die rote Rose vom „Bachelor“ bekommt und annimmt, darf bleiben. Alle anderen Frauen müssen die Heimreise antreten.

Seit jeher übt die rote Rose eine besondere Anziehung auf uns aus. Sie symbolisiert Liebe und Romantik und damit auch Leidenschaft. Sie ist im Strauß, der zur Geburt des Sohnes überreicht wird; im Brautstrauß zur Hochzeit; im Strauß am Muttertag, als Zeichen der Aufmerksamkeit oder als Blumengebinde am Sarg. Aber auch als Einzelblume zum Valentinstag macht sie eine gute Figur. Mit keiner anderen Blume kann ich meiner Partnerin „Ich liebe dich!“ so schön sagen, wie mit einer roten Rose.

Für mich ist die rote Rose auch ein Symbol für Jesus. Die roten Blütenblätter stehen für seine Liebe, die er für mich wie ein Duft verströmt. Er zieht keine Show ab. Er nimmt mich wirklich so an, wie ich aussehe und gerade dran bin. Die Dornen sind ein Bild für seine Leidenschaft, seine Passion. Er hält seine Liebe zu mir durch, sogar im Schmerz. Die grünen Blätter erinnern mich an die starke Hoffnung der Auferstehung. Nichts kann mich scheiden von seiner Liebe, auch nicht der Tod. Jesus ist von den Toten auferstanden, damit ich auflebe – nicht erst im Jenseits, sondern schon heute.

Ja, mit keinem anderen Menschen kann Gott „Ich liebe dich“ so schön sagen, wie mit Jesus. Die gute Nachricht: ich darf auch dann bei Gott bleiben, wenn ich seine „rote Rose“ mal nicht annehmen kann oder nicht annehmen will.

Gottes Liebe mit Ihnen an diesem Tag,
das wünscht Ihnen Pfarrer Mario Huhn aus der Ev. Kirchengemeinde Menden


Link-Pfeil Archiv Geistliches Wort