Evangelische Kirchengemeinde Menden - Willkommen

Willkommen | Aktuelles | Gottesdienste | Wochenveranstaltungen |


Willkommen

Wir begrüssen Sie herzlich auf der Internet-Seite der Evangelischen Kirchengemeinde in Menden und freuen uns, dass Sie sich für unsere Angebote und Veranstaltungen interessieren.

Wir informieren Sie gern über Aktuelles aus unserer Gemeinde, die aktuellen Gottesdiensttermine, die Veranstaltungen unserer Gemeinde im aktuellen Wochenplan sowie Informationen zur Kirchenmusik und über die vielfältigen Angebote der Evangelischen Kirchengemeinde in Menden.

Ob Sie ein vertrauliches Gespräch wünschen oder weitere Informationen suchen - informieren Sie sich hier oder nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Gerne beantworten wir Ihre Fragen auch per E-Mail info@kirche-in-menden.de oder per Post (Gemeindebüro Bodelschwingh-Haus, Bodelschwingh-Straße 4, 58706 Menden).


Aktuelles aus unserer Gemeinde

Peru-Partnerschafts-Sonntag
Das Orgelfestival Hönne-Ruhr: Die Königinnen bitten zum Empfang!
HERBSTFEST & Tag der offenen Tür
150 Jahre Frauenhilfe Menden
Wir suchen: eine/n staatlich anerkannte/n Erzieher/in
Abschied von Bodo Pötinger
Neue Friedhofsgebührensatzung
Durchsicht der Großbäume auf den Evangelischen Friedhöfen


Wort zum Sonntag

Neues zuversichtlich erwarten


Pfarrer Bernd Lorsbach
Evangelische Kirchengemeinde Menden
Ich sitze am Schreibtisch. Draußen scheint die Sonne von einem blauen wolkenlosen Himmel. Es sind Ferien. Für mich aber nicht. Ich sitze am Schreibtisch – wie so oft in den vergangenen Wochen – um Predigten für Beerdigungen, Trauungen, Gottesdienste und Taufgottesdienste vorzubereiten. Ich habe dabei viele „Geschichten“ kennengelernt.  

Ich sitze am Schreibtisch, um jetzt eine Andacht für die Tageszeitung zu schreiben. Welches Thema kann sie haben? Ich könnte viel erzählen, was Betroffenheit und Mitgefühl auslösen könnte. Ich könnte viel erzählen, was ein Lächeln auf  Gesichter zaubert. Ich darf vieles nicht erzählen, weil es zu persönlich oder vertraulich ist.

Oft genug kommen einem dann Themen aus dem Medienalltag zupass. Z.B.: Über wie viele Brücken sind wir alle schon gefahren, ohne uns etwas dabei zu denken. Wie furchtbar dann dieses Unglück:  Brückeneinsturz in Genua.. Jetzt reden viele darüber … Soll ich auch? Nein.

Unsere Enkelin Josie wohnt in Niedersachsen und hat Einschulung an einem Samstagvormittag. Josie ist immer ein wenig ängstlich. Sie hält sich in Situationen, die ihr nicht vertraut sind, gerne an Mamas Hand fest. Sie hatte immer Mühe, sich gleich auf neue Situationen einzulassen. Aber heute ist sie sofort mittendrin, d.h. mitten unter all den anderen Kindern, die einen Schulranzen tragen und eine Schultüte. Am Tag der Einschulung war von Angst nichts mehr zu spüren bei Josie. Höchstens grenzenlose Erwartung: Mama, endlich geht die Schule los.  Und schon am zweiten Schultag, der nun auch schon wieder 1 Woche zurückliegt, sagte Josie: Mama, kann ich heute Nachmittag mit …. spielen, die ist in meiner Klasse und wohnt … So schnell kann es gehen!

Wann haben Sie sich auf das Neue, was vor uns liegt, so gefreut? Wenn die Ferien vorbei sind, beginnt für viele etwas Neues. Und wenn man etwas Schwieriges geschafft hat, wartet bestimmt wieder anderes, was auch schwierig ist, oder? Aber wenn jemand  gestorben ist, …. geht das Leben weiter. Neues Leben wartet auf uns. Sogar täglich:

Die Güte des Herrn ist`s, dass wir nicht gar aus sind; seine Barmherzigkeit hat noch kein Ende, sondern sie ist alle Morgen neu.   

Liebe Grüße von ihrem Pfarrer Bernd Lorsbach



Link-Pfeil Archiv Geistliches Wort